FAHMODA

Academy of fashion and design in Hannover

Die Herbst/ Winterkollektion 2015/16 „FACE TO FACE”  begegnet anderen Kulturen auf Augenhöhe, zeigt Interesse an anderen Kulturen, räumt mit Vorurteilen auf, verbindet und schafft Freundschaft. 

Dieser Grundgedanke entstammt dem Esperanto. Sie sprechen die  gleiche Sprache und verbinden verschiedenste  Lebensstile und Traditionen miteinander. 

Daher zeigt die Kollektion folkloristische Akzente, mit eindeutigem Hinweis auf entsprechende Kulturen. 

Handwerkliche Details gepaart mit großzügigen Schnitten, einfache Linienführung weisen auf ein modernes, avantgardistisches  Gesamtkonzept. Die Farbpalette reicht von von Bunt bis zu Unis wie Grün- und Cremefarben.

Esperanto gehört keinem Land, keinem Volk, keinem Kontinent. Als „Hilfssprache“ bedeutet es einen Schritt  aufeinander zugehen. Jeder Sprecher verlässt seine eigene muttersprachliche Komfortzone und sucht den Kontakt „FACE TO FACE“. Mit einem solch souveränen Ansatz, kleidet sich nur ein Protagonist, ein Mensch, der gerne auf andere Menschen zugeht, jemand, der sich etwas traut. 

“FACE TO FACE” mit Esperanto heißt gelebte Toleranz und Respekt, genauso wie ehrliches Interesse an fremden Kulturen. Jegliche Barrieren, zwischen den Völkern, verschwinden. Egal, ob diese nun sprachlicher, religiöser, ethnischer oder sozialer Natur sind. 

The autumn / winter collection 2015/16 "FACE TO FACE" encounters other cultures on the same level, shows interest in other cultures, confronts with prejudices, connects and creates friendship.

This basic idea comes from Esperanto. They speak the Same language and connect different Lifestyles and traditions.

Therefore, the collection shows folkloric accents, with clear reference to appropriate cultures. Handcrafted details combined with generous cuts, simple lines indicate a modern, avant-garde style Overall concept. The color palette ranges from colorful to plain colors such as green and cream colors.

Esperanto belongs to no country, no people, no continent. As an "auxiliary language" it means a step approach each other. Each speaker leaves their own native speaker zone and looks for the contact "FACE TO FACE". With such a sovereign approach, only a protagonist, a person who likes to approach other people, someone who is apt to dare to dress.

"FACE TO FACE" with Esperanto means lived tolerance and respect, just as honest interest in other Cultures.

 

Any barriers between people disappear. No matter whether they are from linguistic, religious, ethnic or social nature. 

 


Artikel über Abschlusskollektion - "FACE TO FACE" in der Haz

WAYÓM bei SAT.1 REGIONAL